Cookie Control

Für eine bestmögliche Nutzung der Website und zur weiteren Optimierung unseres Online-Angebotes verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Website weitersurfen erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.

Durchführung
Zum Kern der Sache

Die Durchführung von Management Audits ist eine Kunst.

Getragen durch eine intelligente Konzeption und eine sorgfältige Vorbereitung entsteht diese Kunst aus der handwerklichen Professionalität und der Inspiration der Ausführenden.

Handwerkliche Professionalität:

Entscheidend ist ein klares Wissen um die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen der eingesetzten Methoden. Hinzukommen muss die erfahrene Souveränität in ihrer Handhabung. Der besondere Stellenwert des Interviews im Management Audit verlangt insbesondere vom Interviewer klare Strukturierung, durch und durch bewusste und reflektierte Fragetechnik und die Fähigkeit zuzuspitzen, zu beruhigen und wieder herauszufordern, zu fokussieren und so zu den wichtigen Erkenntnissen zu führen.

Ausgewogenheit in Deutungen und Bewertungen gehört zur Kernkompetenz im Handwerk des Management Audits. Zu viel wird spekuliert und interpretiert. Alle Deutungen und Bewertungen müssen auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Ruhe und Disziplin in der Prozesssteuerung sowie ein klares, das Handeln leitendes Rollenbewusstsein runden die handwerkliche Kompetenz ab.

Inspiration:

Sie ist die Krönung des Management Audits. Saubere Technik stellt einen Mindeststandard sicher, aber es geht um eine tiefere Erkenntnis, um den Personen im Audit und dem Auftrag wirklich gerecht zu werden. Offenheit für alles, was sich zeigt und ernsthafte Neugier, der Wille zur Erkenntnis schaffen eine Wahrnehmungsfähigkeit, die tiefer blicken lässt.

Eine authentische Präsenz im Kontakt mit jedem einzelnen Teilnehmenden ermöglicht Öffnung des Gegenübers trotz Anspannung und Prüfungsdruck. Schließlich verleiht die persönliche Verbundenheit des Auditors mit seinem Tun dem Audit Tiefe und Ernsthaftigkeit.